Nach seiner spektakulären Gründung im Ramada-Hotel Ludwigshafen, verbunden mit großer Geräteschau im Rathaus-Center, ist der Verein „Deutsches Kartoffelmuseum Fußgönheim e.V." im neuen Jahr zwanzig Jahre jung.
Bereits ein Jahr später, 1988, konnte in einstigen Lager und Verkaufsräumen der damaligen RVB Mut­terstadt ein provisorisches Museum eingerichtet werden, dem 1997 der Umzug in die inzwischen für rund eine Million Mark restaurierte ehemalige 1842 erbaute Synagoge folgte. Dazu waren allerdings, wie der damalige Landrat Ernst Bartholome, als starker Förderer des Vorhabens, immer betonte „dicke Bretter" zu bohren.

Generalversammlung Deutsches Kartoffelmuseum e.V.

 

Klicken Sie hier, um den Artikel im PDF-Format zu öffnen:

Kartoffel-Plastik auf Verkehrskreisel vom Frost beschädigt - Zukunft ungewiss.
Die vermutlich größte Kartoffel der Welt ist seit kurzem in eine grüne Plane gehüllt. An der heiß diskutierten Plastik auf dem Verkehrskreisel an der L524 zwischen Maxdorf und Fußgönheim ist durch den winterlichen Frost die Farbe abgeblättert. Wie der Kreisel künftig aussehen soll, ist derzeit völlig offen.

Ein passendes Weihnachtsgeschenk schichte der Hobbygärtner Adolf Hackenberg aus Schwäbisch-Gmünd-Bettringen. Ein Päckchen übergroßer Kartoffeln der Sorte "Neckartäler". Sie wurden mit Kompost und Brennesselbrühe gedüngt. Foto: Karl Freidel

Zusätzliche Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
Weitere Informationen Akzeptieren